beta

User Research

Du bringst in Erfahrung, wer die Nutzerinnen und Nutzer sind und wie sie das Produkt nutzen möchten.

☐ Lerne die Bedürfnisse kennen

Mache dich mit den verschiedenen Arten von Behinderungen und wie diese die User Experience beeinflussen vertraut. Probiere dazu verschiedene assistierende Technologien aus, um zu verstehen, wie Barrieren überwunden werden können.

Einführungen zu verschiedenen Behinderungen: https://webaim.org/intro/#people

☐ Beziehe Personen mit Behinderungen mit ein

Wie bei allen Nutzerinnen und Nutzern kannst du auch bei Menschen mit Behinderungen nachfragen oder sie zu Usability Tests einladen. Dies geht beispielsweise über den Behindertenbeirat oder die verschidenen BehiG-Facharbeitsgruppen der SBB. Wende dich dazu an deine Kontakte.

Tipps zum Usereinbezug: https://www.w3.org/WAI/test-evaluate/involving-users

☐ Begib dich in den Kontext

Bleibe nicht in deinem vertrauten Büro, sondern versuche dich in einen realen Kontext zu versetzen. Probiere beispielsweise aus, wie sich die Nutzung einer App mit einem Screen Reader unterwegs anfühlt.

Ideen um dich einen anderen Kontext zu versetzen: https://empathyprompts.net

☐ Berücksichtige Barrierefreiheit bei deinen Personas

Beachte die verschiedenen Aspekte von Barrierefreiheit auch bei der Erstellung deiner Personas und deiner User Journeys.

Inspiration für Personas: https://rosenfeldmedia.com/a-web-for-everyone/personas-for-accessible-ux